Das Geheimnis des Glücklichseins

Einen Zen-Lehrer, begeisterter Anhänger von Mythen und Sagen, bat ein Schüler, das Wesen des Zen an einem griechischen Mythos zu erläutern. Der Lehrer erzählte folgende Geschichte:

“Vor langer Zeit waren die Götter besorgt über den raschen Fortschritt der Menschheit. Die Menschen hatten schon den Gebrauch des Feuers und verschiedene Heilmethoden entdeckt und die Schrift erfunden. Nur eines fehlte ihnen noch – sie hatten das Geheimnis des Glücklichseins noch nicht entdeckt. Nun berieten sich die Götter miteinander, wie sie dieses Geheimnis am besten verbergen könnten. “Verbergen wir es auf dem höchsten Gipfel der Berge”, schlug einer vor. “Nein, versenken wir es auf den Grund des Meeres”, meinte ein anderer. Ein dritter Gott kam und fragte: “Wie wäre es mit einem fernen Stern? Da müssten sie lange suchen.” Schliesslich stiess der klügste der Götter zu ihnen: “Ich weiss, wo man es verstecken muss, dass sie es nicht finden – tief in ihren Herzen.”

(Quelle: Kenneth S. Leong, Anleitung zum Glücklichsein, Herder Verlag, ISBN 978-3-451-07088-4)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.