CHF 12’000.– von Steuern abziehen!

Bildungskosten konnten bis anhin steuerlich nur dann abgezogen werden, wenn sie mit dem derzeitigen Beruf zusammenhingen oder dem Wiedereinstieg dienten. Kosten für den beruflichen Aufstieg oder für freiwillige Umschulung, waren jedoch vom Steuerabzug ausgenommen. Ausser den Ausbildungskosten bis zum ersten Abschluss auf Sekundarstufe II sind ab dem 1. Januar 2016 auf Bundesebene sämtliche berufsorientierten Bildungskosten, wie zum Beispiel Kosten für Hochschulstudien, höhere Berufsbildung, aber auch kürzere Aus- und Weiterbildungen bis zu CHF 12’000.— pro Jahr abzugsfähig! Die bisherige, oft schwierige Unterscheidung zwischen Aus- und Weiterbildung fällt somit weg!

Mehr Infos in der NZZ …

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.